Indikationen für die Kältesauna

Schmerz therapie & Medizin

  • Sehnen- und Muskelzerrung
  • Sportverletzungen
  • Muskelkater
  • Rheuma- und Gelenkschmerzen
  • Verrenkungen und Verstauchungen
  • Chronische Schmerzen
  • Schmerzhafte Schultersteife

Entspannung & Regeneration:

  • Regeneration nach Training oder Sport
  • Vorbeugung bei möglicher Überlastung des Bewegungsapparates
  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Verkürzung der Rehabilitation bei Verletzungen
  • Unterstützung bei Kraft- und Ausdauertraining

Wellnes & Beauty:

  • Anti Aging Effekt
  • Übergewicht
  • Cellulitis und Straffen
  • Regeneration der Haut
  • Gut für die Psyche und beugt der Übermüdung vor

Was passiert in der Kältesauna:

Durch die schockartige Abkühlung wird die Geschwindigkeit in den Nervenbahnen stark reduziert und gleichzeitig werden die Schmerzrezeptoren im Gehirn blockiert. Unmittelbar nach verlassen der Kältesaune setzt eine schmerzstillende Wirkung ein welche ca. 6-8 Stunden anhält. Nach einer Behandlungsdauer von 6-8 Wochen mit jeweils 2-4 Saunagängen pro Woche verbessern sich die Beschwerden deutlich.Trotz der eiskalten Temperaturen entsteht kein Kältegefühl, die Körpertemperatur sinkt während der Behandlung nur um ca. 0.4°C. Nach dem verlassen der Sauna stellt sich ein angenehmes Wärmegefühl ein. Durch die vermehrte Ausschüttung von Endorphine steigt die körperliche eistungsfähigkeit und das seelische Wohlbefinden

Wie beginnt die ideale Therapie:

Damit eine Ganzkörpertherapie eine optimale Wirkung entfalten kann, sollten in einer ersten Behandlungseinheit während drei bis vier Wochen 2 Sitzungen pro Tag (Morgen und Abend) geplant werden. Danach reichen in der Regel 3-4 Sitzungen pro Woche um den Effekt zu erhalten